Lyrik

Frühlingsgefühle

Ich wandre durch den Nebel,
einsam und allein.
Seh keine Menschenseele,
Verzweiflung weit und breit.
=> mehr

Werbung